Kleine Fahranlage für daheim

Tipps und Tricks zum Unterbau und gestallterischen Aspekten
Benutzeravatar
Leuchtturm
Beiträge: 590
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Lieblingszug/-lok: Suzuran
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Leuchtturm »

Guten Morgen Ingo,

bei der 1. Version, welche du gekauft hast, ist Sekundenkleber die beste Wahl. Nun weiß ich nicht, welchen Abstand du mit den Masten hast. Falls es beim kürzen (bitte mit einem Dremel!) nicht sofort klappt, weil Ober- und Untergurt nicht auf den Ausleger passen, biege vorsichtig den Obergurt in die gewünschte Lage. Sei aber bitte vorsichtig, da Edelstahl etwas spröde ist und nicht viel Bewegung abkann.

Vor den Einbau wäre aber eine optische Veränderung mittels Farbe (Airbrush, Spray, etc.) ratsam. An sonnigen Tagen "blitzt" die Oberleitung schon mal :lol:

Ich bin jedenfalls gespannt, wie deine NAlage damit aussieht.

Gruß Ulli
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WU ... JQfjRnegBQ
TrainSetter-Channel https://www.youtube.com/channel/UCkYn2n ... 9YASw?view
Twilight Express
Beiträge: 83
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express »

Hallo zusammen,
Oh, ich kann wieder antworten..! Super! :D
Danke fürs beheben der Probleme!

Also, Ulli, Danke für die Infos.
So werden ich es machen. Bis es weitergeht, dauert es noch etwas, ausserdem will ich alles im "inneren Bereich" bauen, was ich kann,bevor die "Strippe" kommt.

Momentan entstehen noch einige Wohnhäuser und
der Automaten-Snackpoint, welche vor wenigen Tagen
eingetroffen sind (Banzaihobby, Hobbysearch), und die
"Utility Poles"müssen aufgestellt werden.
Hierbei verzichte ich dankend auf das anbringen von
Freileitungen,sonst kommt man an gar nichts mehr ran...
Bezüglich der Bestellungen hat es natürlich bei den
zollfreien, billigen(weil langsamen) gefühlt ewig gedauert, aber sie sind angekommen.
Eine steht noch aus, hoffe sie trifft bald ein, bevor es ab
Jahreswechsel Zoll auf alles gibt.
In ein paar Tagen kann ich sicher mit neuen Fotos dienen.
Also bis demnächst! VG, Ingo.
Twilight Express
Beiträge: 83
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express »

Guten Abend, Leute!

Heute habe ich den Dremel geholt, hoffentlich kriege ich
es hin.Müsste eher ne hohe Drehzahl wählen, denke ich..

Ferner hat ein weiteres Wohnhaus seinen Platz gefunden -in der Nähe der rechten Tunneleinfahrt.
An dieser Stelle steht dort wirklich eins...
Die Grundplatte musste ich allerdings etwas schmaler machen, es erhielt eine einfache Inneneinrichtung,
im Aussenbereich ein wenig mehr Grün sowie farbliche
Anpassungen.
Der neue ToKi 25000 mit Plane (Kato 8017-1)ist nun zwar da, aber die Farbe der Plane (gefärbter Kunststoff)
war furchtbar-glänzend wie Speckschwarte. Also mit
matt-seidenmatt-Mix nachlackiert. Nun bedeutend besser. Auf dem Bild seht Ihr ne kleine Zwischenbastelei
im Hintergrund -zur Abgrenzeung am Rand hab ich mal ne "Werbewand" aus den vielen übrigen Decals zusam-
mengestellt.
So, na dann bis zum nächsten Mal, VLG, Ingo
Dateianhänge
DSC_4113.JPG
DSC_4111.JPG
DSC_4112.JPG
waldi
Beiträge: 1007
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg
Kontaktdaten:

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von waldi »

Sieht sehr gut aus. Das Tomix-Haus kann man supern, in dem die Gartenfläche begrünt wird, die Steinplatten natürlich ausgenommen, in den Rasen einen Baum setzen, die Grundstücksmauer und den Zaun in unterschiedlicher Farbe bemalen, das Dach altern und schon wird dieses uralte und sehr preiswerte Häusermodell zu einem Juwel.
Twilight Express
Beiträge: 83
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Lieblingszug/-lok: keinen
Wohnort: Bernburg

Re: Kleine Fahranlage für daheim

Beitrag von Twilight Express »

Hallo zusammen,
Hallo Waldi,
Danke! Da hast Du absolut recht, der Zaun von dem Haus sollte unbedingt eine andere Farbe bekommen.
Auch wenn es schon aufgeklebt ist, werde ich das in
Kürze nachholen. Der Baum im Garten ist ne Idee, aber
wahrscheinlich reicht der Platz nicht mehr aus, evtl
wird's nur ein grösserer Busch aus Heki-Mikroflor,von
dem hellgrünen hab ich noch eine Menge da...
Bis demnächst, LG, Ingo
Antworten