Womit/Wie japanische Trafos an unserem Stromnetz betreiben?

Fragen und Antworten zu elektrisierenden Themen

Womit/Wie japanische Trafos an unserem Stromnetz betreiben?

Beitragvon shiniji » Di Jun 19, 2007 10:13 pm

Guten Abend Leute,
habe da mal eine Frage zu den Trafos der Japansichen Modellbahnhersteller:

ist es möglich, die Trafos auch mit unseren Stromnetz zu betreiben? Also durch einen anderes Netzteil wenn vorhanden?

wenn ja wo würde man sowas herbekommen? Denn die Extrakosten für den adapter und die aussicht das ich noch Trafos brauche würden mich zu einen startset kauf bringen.


gruß patrick
Warten auf: - Tomix 92417 JR EF510 "Red Thunder", Tomix 92535 92536 JR Series E233-6000 Yokohama Line 8 Cars
Zuletzt erhalten:Tomix Shinkansen 500 EVA
Benutzeravatar
shiniji
 
Beiträge: 947
Registriert: Mo Jun 18, 2007 10:17 pm
Wohnort: Wiesau

Re: Mal eine Grundelegende Frage zu den Japansichen Trafos

Beitragvon SONIC883_de » Di Jun 19, 2007 10:34 pm

Du brauchst zum Beispiel sowas

http://www.conelek.com/product_info.php?products_id=254

Nennt sich Step-Down-COnverter oder Spannungswandler

Keine Ahnung ob der Shop und das Gerät was taugt. Günstig ist es aber. Ich selber habe einen VOLTCRAFT, der kann sowohl von 110V auf 22V als auch 220V auf 110V. Ja, okay, sowas braucht man nicht unbediengt, aber was anderes gab es nicht, als ich in die Stadt gefahren bin und mir gleich einen Step-Down mitnehmen wollte.
Neu eingetroffen: TOMIX 92822 Shinkansen 700 "Hikari Railstar"
Warte auf: MicroACE A6047 KIHA 147 Isaburo/Shinpei, MicroACE ED402
Suche: Tomix Shinkansen 0 92704 Ergänzung, Kato Eurostar Ergänzungsset 2x
Benutzeravatar
SONIC883_de
Site Admin
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mo Jun 18, 2007 8:35 am
Wohnort: Königslutter

Re: Womit/Wie japanische Trafos an unserem Stromnetz betreib

Beitragvon Tibor Szepessy » Di Jul 16, 2013 2:26 pm

shiniji hat geschrieben:Guten Abend Leute,
habe da mal eine Frage zu den Trafos der Japansichen Modellbahnhersteller:

ist es möglich, die Trafos auch mit unseren Stromnetz zu betreiben? Also durch einen anderes Netzteil wenn vorhanden?

wenn ja wo würde man sowas herbekommen? Denn die Extrakosten für den adapter und die aussicht das ich noch Trafos brauche würden mich zu einen startset kauf bringen.


gruß patrick


Hallo

Vermutlich hat sich die Frage im Laufe der letzten Jahre beantwortet, aber hier trotzdem mein input:

Ich verwende einen einfachen Adapter von Conrad für den Stromstecker. Dahinter ist ein japanischer Mehrfach Verteiler (In Akihabara gekauft; 5 Auslässe mit jeweils beleuchteten Ein/Ausschalter)
Als Trafo verwende ich Tomix N600 (Tomix 5507). Der hat ein Breitband Steckernetzteil (100-250V 50/60Hz). Da ich Tomix Gleise und Weichen verwende, kann so am einfachsten das Zubehör angesteckt werden.
Ausserdem ist, finde ich, das Potenziometer gut ausgeführt (im Gegensatz zu sogar wesentlich teureren Titan Netzteilen). Es gibt eine LED Leuchte, die Bereitschaft signalisiert und einen leicht erreichbaren Ein/Ausschalter. Den Strom vom Gleis nehmen kann man auch durch die Mittelstellung des Fahrtrichtungsschalter.
Eine lange Garnitur mit Beleuchtung kann problemlos betrieben werden. Bei zwei oder mehreren Zügen auf der gleichen Strecke merkt man schon einen stärkeren Leistungsabfall.
Durch die maximalen 12 V umgeht man auch das Überspannungsrisiko mit europäischen Trafos.
Der Preis ist für die Leistung fair mit rund Eur 43,- ohne Versand und Einfuhrumsatzsteuer.

LG, Tibor
Mokei-tetsu
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
 
Beiträge: 684
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Womit/Wie japanische Trafos an unserem Stromnetz betreib

Beitragvon EVO-X » Di Jul 16, 2013 2:53 pm

Da die Japaner ja (so glaube ich) das gleiche Stromsystem wie die Amerikaner haben, hab ich mir auf der US Airbase hier mal Adapter recht günstig mitgenommen. Die brauchen die um in unserem deutschen Netz einstecken zu können. Funzt perfekt.
Benutzeravatar
EVO-X
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi Aug 24, 2011 3:33 pm

Re: Womit/Wie japanische Trafos an unserem Stromnetz betreib

Beitragvon Tibor Szepessy » Mi Jul 24, 2013 10:22 am

EVO-X hat geschrieben:Da die Japaner ja (so glaube ich) das gleiche Stromsystem wie die Amerikaner haben, hab ich mir auf der US Airbase hier mal Adapter recht günstig mitgenommen. Die brauchen die um in unserem deutschen Netz einstecken zu können. Funzt perfekt.


Fast das gleiche Steckersystem. Da bin ich schon mal eingefahren, mit meinem USA Adapter, in Japan. In USA hast Du fix die "Nase" in der Mitte dabei, aber in Japan überraschenderweise eben nicht ! oO
Da hab ich dann in die sowieso windschiefen, wackligen japanischen Steckdosen den Adapter nicht reingebracht. Wollte mir schon eine Eisensäge besorgen *lach*.
Umgekehrt, bei der USA Buchse, gibts kein Problem, da der Platz für die "Nase" zwar da ist, aber halt beim Japan Netzteil keine da ist. Von daher geht USA ("B") Adapter in DE (AT), aber Vorsicht mit USA Adapter in JP :)

LG, Tibor
Mokei-tetsu
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
 
Beiträge: 684
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Womit/Wie japanische Trafos an unserem Stromnetz betreib

Beitragvon EVO-X » Mi Jul 24, 2013 1:36 pm

Japp, ich hab da auch so ne Geschichte zum US Adapter in Japan... Glücklicherweise war die Rezeption gut ausgestattet.
Benutzeravatar
EVO-X
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi Aug 24, 2011 3:33 pm


Zurück zu Elektrik & Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron