Einstieg in das Hobby 'japanische Modellbahnen'

Alles, was die IG nippoN betrifft

Einstieg in das Hobby 'japanische Modellbahnen'

Beitragvon SONIC883_de » Mo Jun 18, 2007 2:21 pm

An dieser Stelle möchte ich den Neueinsteigern ein paar Tipps geben.

Japan ist ein Land, durch mehrere Klimazonen läuft, auch die Landschaft ist sehr unterschiedlich. Daraus ergeben sich einige Punkte, die beachtet werden können, wenn man nicht nur Kreuz und Quer sammeln will.

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Begebenheiten (Klima, Topgrafie, Transportaufkommen,...) gibt es in Japan eine Vielfalt an Loks und Zügen. Da schlägt das Sammlerherz höher - und das Konto trocknet durch akuten Geldmangel aus. Man sollte sich also spezialisieren. Dazu eignen sich folgende Themen:

  • Bahngesellschaft oder Region
  • Zeitliche Einteilung (Beginn(1870) bis Krieg (1945), JNR (bis 1986), Privatisierung (andauernd)
  • Zug oder Lokmodell (Bluetrains, Shinkansen, ED-Serie, ...)

Um euch einen Überblick zu verschaffen, solltet ihr euch die Kataloge der großen Hersteller wie TOMIX, KATO und MicroACE zulegen. Auch wenn diese auf Japanisch geschrieben sind helfen sie einem weiter und erleichtern einem die Auswahl eines / seines Themas.

Zusätzlich könnt ihr euch bei den Bahngesellschaften schlau machen. Ja, auch diese Seiten sind in japanisch. Ihr müsst nicht gleich Japanisch lernen. Stöbert erst einmal auf den Seiten herum, installiert euch japanische Schriftarten, damit die Seiten korrekt angezeigt werden und benutzt die Übersetzungsmaschinen von Altavista oder Goolge

Die Züge fahren auch auf einheimischen Gleisen von Fleischmann oder TRIX. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch das KATO Unitrack oder TOMIX Finetrack verwenden. Beide Gleise haben Vor- und Nachteile. Allerdings sind diese so minimal, sodas eine genaue Aussage sehr schwer fällt. In anderen Foren werden die Gleissysteme als 'das perfekte Gleis' gelobt.

Als Stromversorgung könnt ihr eure alten Gleichstrom-Trafos nehmen. Achtet nur darauf, das ihr nicht mehr als 12 Volt ans Gleis anlegt. Da japanische Modelle Rennsemmeln sind, kommt man normalerweise ohnehin nicht in die Verlegenheit den Trafo voll aufzudrehen.

Die Fahreigenschaften sind allgemein als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Es gibt wenige Ausnahmen. Meistens fallen die Modelle durch laute Geräusche auf. Meistens kann das Geräusch durch ein Tropfen Öl in das Getriebe gemindert werden.

Die Modelle sollen eingefahren werden, bevor sie extrem belastet werden. Dieses ist kein Muss, verbessert aber zum Teil die ohnehin guten Laufeigenschaften nochmals.

Die Modelle müssen laut Herstellerangaben nicht geölt werden. Von daher ölt wirklich nur, wenn es nicht anders geht! Ersäuft die Modelle nicht! Als Schmiermittel können Fette wie Kugellagerfett oder Öle wie Waffenöl benutzt werden. Diese sollten Harzfrei sein.

Damit sollte ein vernünftiger Start möglich sein.

Ich möchte an dieser Stelle einmal drauf hinweisen:
  • Das wir ein Forum sind, welches durch das Mitmachen lebt. Du bist hier falsch, wenn du einfach nur Informationen abgrasen willst. Etwas Eigeninitiative sollte schon vorhanden sein. Die Informationsquellen sind alle hier im Forum frei zugänglich und auch nur vereinzelte Mitglieder können ein paar Brocken Japanisch. Wir sind keine Übersetzter!
  • Lies die vorhandenen Beiträge im Forum! Die meisten Sachen waren schon alle einmal da! Hole alte Beiträge wieder nach oben, wenn noch Fragen zu dem Thema bestehen. Poste nicht sinnlos!
  • Nimm dir die Zeit und lies die Netiquette. Alles was dort geschrieben steht sollte eigentlich selbstverständlich sein.
Benutzeravatar
SONIC883_de
Site Admin
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mo Jun 18, 2007 8:35 am
Wohnort: Königslutter

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron