Geplante Anlage in Planung

Tipps und Tricks zum Unterbau und gestalterischen Aspekten
Benutzeravatar
Lyriska
Beiträge: 24
Registriert: Fr Dez 31, 2021 1:42 pm
Wohnort: Wien

Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Lyriska »

hi,

Anbei mal ein Plan von einer Anlage geplant mit Minitrix-Gleis mit den Abmessungen von 2,1x0,9m (Der verschimmelte Vorgänger war nur 1,5x0,6m).
Anlage_V4_94_Gesamt.jpg
Wobei es zwei Ebenen gibt, Schattenbahnhof gibt es keinen (bin nicht der Freund davon, will die Züge sehen und nicht verstecken).

Die obere Ebene:
Anlage_V4_94_Obere.jpg
rechts oben ist ein kleine Nebenbahnhof geplant für Bummelzüge..

Die Mittlere Ebene:
Anlage_V4_94_Mittlere.jpg
In der Mitte der größere Bahnhof mit ein paar Abstellgleisen.

Was denkt Ihr

lg Peter
Jeder braucht ein Hobby, nur eines solange die höhere Instanz es zulässt :)
Benutzeravatar
Tibor Szepessy
Beiträge: 1157
Registriert: Do Dez 20, 2012 2:43 pm
Wohnort: Wien

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Tibor Szepessy »

Servus,

Verwendest Du vorhandenes Gleis? Oder warum ist Deine Wahl auf Minitrix gefallen?

LG, Tibor
Mokei-tetsu
waldi
Beiträge: 1059
Registriert: Di Jun 19, 2007 7:59 pm
Wohnort: Berlin-Charlottenburg
Kontaktdaten:

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von waldi »

Hallo Peter,
als ich noch mit deutsche Modellen, ca.30 Jahre, unterwegs war und auch im Modellbahnclub mitgebaut habe, habe ich Gleise von Arnold, Fleischmann und Roco benutzt. Roco- und Minitrixgleise sind austauschbar. Als Kato mit seinem Gleissystem in Deutschland heraus kam, habe ich meine deutschen Gleise verschenkt bzw. weggeworfen, da der Qualitätsunterschied einfach zu groß war. Nach meinem Wechsel auf japanische Modelle um 2002 herum habe ich auch die Gleise von Tomix kennengelernt. Die Gleissysteme der beiden Hersteller haben unterschiedliche Vorteile gegeneinander, sind aber qualitativ beide sehr gut und gegenüber deutschen Produkten deutlich besser und erheblich preiswerter, weil in Japan deutlich größere Stückzahlen verkauft werden. Außerdem kann man die unterschiedlichen Vorteile beider Hersteller auch kombinieren, da Kato zu Tomix ein Übergangsgleis ohne basteln anbietet. Dieses Übergangsgleis wird übrigens von Noch als Übergangsgleis für deutsche Produkte, vorzugsweise für Minitrix und Roco angeboten. Alleine wegen des Kostenvorteils, abgesehen von den Qualitätsvorteilen, kann ich Dir mit ca. 58 Jahren Moba-Erfahrung nur raten, künftig auf japanische Gleise umzustellen.
Waldi
Benutzeravatar
Lyriska
Beiträge: 24
Registriert: Fr Dez 31, 2021 1:42 pm
Wohnort: Wien

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Lyriska »

Hi,

Minitrix deswegen, weil ich damit groß geworden bin und schon viel davon besitze..
und Kato-Unitrak verwende ich für Boden, bzw. Tisch, je nachdem on Catzilla mich lässt :)

Habe mich mit dem Thema Gleis, welches System sehr lange beschäftigt und daher mein Entschluss mich für Analgenbau Minitrix zu verwenden.
Das was mir für den Anlagenbau wenige gefällt, ist die Tatsache, das Unitrack, bzw. Tomix schon ein Schotterbett hat.

lg Peter
Jeder braucht ein Hobby, nur eines solange die höhere Instanz es zulässt :)
Benutzeravatar
shiniji
Beiträge: 1058
Registriert: Mo Jun 18, 2007 10:17 pm
Wohnort: Schönwald

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von shiniji »

Hallo Peter,

auf der Fläche hätte ich einen Vorschlag für einen Plan aus dem Tomix Layout support book.

Bild

Quelle: https://rarebooksjapan.com/?p=8500

Oder den da, gleiche Fläche:

Bild

Quelle: http://vrm3idobata.blog.jp/archives/51822487.html


Die Anlage ist 180cm x 90cm, wäre also auf deine 210cm verlängerbar. Ich empfehle dir auch lieber zu Tomix oder Kato Gleis da dieses aus Japan bezogen nichtmal ansatzweise so Teuer ist was das deutsche (vor teilweiße 40 Jahren entwickelte und nicht wirklich upgedatete Gleis). Auch mit 2 Ebenen, wobei hier wie man sieht noch etwas Platz wäre um ggf. eine Stichstrecke bzw. Nebenbahn abzweigen zu lassen wenn man das auf 210cm verlängert :)
Vorbestellung next Month:
Shinkansen 300, EF66-0, Suisei/Akatsuik Train, ED76-551, DD51-500 + Coaches, Super Azusa, KUMOYA90, World Kougeil EF55 Kit, meitetsu EL120 + Serie 1700, Tokaido-Sanyo Post/baggage Train + EF61, Nankei serie 50000 Nankai Densya, EF60, Asakaze und Zubehör
Im Zulauf:
Tomix Shinkansen 500, Commuter Serie 72/73, Kato Figuren und World Kougei JIHANI6055 Steam Car
mwagner
Beiträge: 73
Registriert: Di Nov 23, 2021 10:42 am
Wohnort: Höhr-Grenzhausen
Kontaktdaten:

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von mwagner »

Hallo Peter,

mir gefällt Dein Layout, da es genug Raum für die Ausgestaltung gibt. Da bin ich auf die Bilder aus den Bauphasen schon sehr gespannt.

Als Spurneueinsteiger habe ich von den vielen unterschiedlichen Gleisen nicht die große Ahnung. Jedoch ist auch mir die Zuverlässigkeit des Kato-Gleises ggü. neuwertigen Gleisen von Roco, die ich geschenkt bekam, sofort aufgefallen.

LG Markus
Benutzeravatar
Lyriska
Beiträge: 24
Registriert: Fr Dez 31, 2021 1:42 pm
Wohnort: Wien

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Lyriska »

Hi,

Ich weis jeder hat so sein Gleissystem mit dem er zufrieden, was er aus tiefstem Herzen empfehlen kann. Meine Entscheidung auf das System
von Minitrix zu setzen hat was mit meiner Erfahrung und planerischen Überlegungen zu tun.

anbei ein Vergleich, wie ungefähr der Bahnhofsbereich mit Unitrack (braun) und Minitrix (blau) aussieht.
Vergleich_mini_uni.jpg
Daher habe ich mich aufgrund des Patzbedarf's und der dadurch längeren Bahnsteige (und er Möglichkeit das Gleis selber zu schottern)
auf Minitrix zu setzten (verwende ich schon seit ca. Jahren).

Ps. den Baubeginn kann ich leider nicht genau sagen wann der stattfinden wird, aber vom vorherigen Versuch hätte ich bestimmt
noch ein paar Bilder wenn dies gewünscht wäre.

lg Peter
Jeder braucht ein Hobby, nur eines solange die höhere Instanz es zulässt :)
Benutzeravatar
Leuchtturm
Beiträge: 733
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Wohnort: Tauberbischofsheim

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Leuchtturm »

Moin Peter,

interessanter Gleisplan. Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Bau deiner Anlage.

Welchen Mindestradius verbaust du in deinen Kurven? Wie sieht es mit den Radien der MTX-Weichen aus? Bitte denke auch an den Überhang der Wagen im Weichenbereich. Ich habe schon öfters in internationalen Foren lesen müssen, dass ein paar Wagen gerne an den Weichenantrieben hängen bleiben. Vorwiegend gilt das aber für die neuesten und finescale-Modellen...

Bei japanischen Modellen sollte man sich an dem Kato-Mindestradius von 282mm/249mm bzw. Tomix-Mindestradius 280mm/243mm halten. Dann solltest du kaum Probleme haben mit dem aktuellen Rollmaterial. Shinkansen und Lokomotiven, wie z.B. die C62, brauchen aber min. 280mm Radius.

Gruß Ulli
Benutzeravatar
Lyriska
Beiträge: 24
Registriert: Fr Dez 31, 2021 1:42 pm
Wohnort: Wien

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Lyriska »

hi,

an zwei Stellen ist der Radius R2...228,2mm geplant (meist unterirdisch), ansonst R2a...261,8mm bis R4 ...362,6mm.
Bei den Weichen ist alles mit den 15° Modellen (R4) ausgelegt worden (bei der vorherigen Anlage war 24°...R1 verbaut worden).
WP_20190928_10_34_24_Pro.jpg
Und es werden im Bau bestimmt viele Testfahrten notwendig sein, damit auch alles Reibungslos klappt.

lg Peter
(Bild aus dem vorherigen Versuch)
Jeder braucht ein Hobby, nur eines solange die höhere Instanz es zulässt :)
Twilight Express
Beiträge: 165
Registriert: Mo Okt 29, 2018 11:33 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Geplante Anlage in Planung

Beitrag von Twilight Express »

Hallo, guten Abend Peter!
Mir gefällt Dein Gleisplan! Ich würde dort alles finden, was mir wichtig wäre: ein Durchgangsbahnhof mit
Möglichkeit zum kreuzen/überholen usw.,eine Abstellanlage zum speichern und tauschen von Zügen
und längere Streckengleise als Paradestrecke.
Ich denke, dass hat Potential!
Anfangs, als ich nur ganz wenige japanische. Fahrzeuge
hatte. liefen Sie (notgedrungen ) auf meiner alten "DR"-
Anlage, welche mit Minitrix -Gleis nachgerüstet worden war. R 1+R 2, also 193/223mm Radius... Es war echt ne
Quälerei -und sah alles andere als gut aus..
Ist schon so, alle Radien kleiner als 249/243 mm solltest
Du tunlichst meiden. Mit den Minitrix Weichen (14937)
hatte ich keine Probleme beim Befahren mit meinen
Kato-Fahrzeugen-selbst die DE 10 mit Ihren kleinen
Radsätzen lief passabel drüber... Allerdings waren die MTX Weichen mit den metallenen Herzstücken empfindlch beim "Strom-Umschaltstern" unten drunter
(brannte sich gerne fest)....
Also, viel Erfolg beim bauen und Halte uns auf dem
Laufenden!
VG, Ingo.
Antworten