KATO 3066-8 Elektrolokomotive Typ EF81 *Hokutosei*

Antworten
Benutzeravatar
Leuchtturm
Beiträge: 626
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Lieblingszug/-lok: Suzuran
Wohnort: Tauberbischofsheim

KATO 3066-8 Elektrolokomotive Typ EF81 *Hokutosei*

Beitrag von Leuchtturm »

Das Vorbild:

Die EF81 war lange Zeit die Zuglok für den schweren Güterverkehr und Personenverkehr, inkl. Nachtverkehr, im nördlichen Bereich Honshus.
Anfang der 2000er kamen die noch im betriebstehenden Lokomotiven der JR-East in die Werkstätten für eine Auffrischung, um die letzten ca. 10 Jahre noch im Dienst zu stehen. Vorwiegend wurden Leistungen wie der Hokutosei, Cassiopeia, Akebono und Elm von Tokio nach Aomori und zurück befördert.
Bis 2010 leisteten die in die Jahre gekommenden EF81 alle Leistungen zufriedenstellend ab, wurden aber mit der Indienststellung der EF510-500 dann endgültig abglöst. Heute sind noch eine handvoll Maschinen für Strecken-Schulungsfahrten, Charterzüge (Cassiopeia-Charter) und Triebwagenzüge-Überführungen im Einsatz.

Das Modell:

Das Modell ist von Kato seit Dezember 2020 erhältlich und spiegelt den Zeitraum von 2000 bis ca. 2009 wieder. Das Modell ist optisch sehr gelungen und kommt mit Lokschilder, Werksschilder und Zugschilder als Zurüstteil aus. Ab Werk ist die Arnold-Rapid-Kupplung verbaut und kann mit wenigen Handgriffen gegen die mitgelieferte, funktionslose Kato-Klauenkupplung getauscht werden. Die Beleuchtung reagiert bei niedriger Spannung hell in weißgelben Licht. Als Betriebsnummern liegen die Nummern 86, 93, 96, 98 bei. Auf jedem Antriebs-Drehgestell ist ein Radsatz mit einem Haftreifen für eine optimale Zugkraft verbaut. Als Zugschilder liegen diese für den Hokutosei und Elm bei.

Laufeigenschaften/Motor:
Das Modell ist mit einem Mittelmotor ausgestattet. Die 4 Achsen werden über 2 Kardanwellen und Zahnräder in den zwei Drehgestellen angetrieben. Das mittlere Drehgestell ist wie beim Vorbild nicht angetrieben. Die Laufeigenschaften sind dank Schwungmasse sehr gut und der Motor/Getriebe schnurrt leise vor sich hin. Eine Digitalisierung ist mit Kato-Decoder-Platinen möglich.

Verpackung und Anleitung:
Als Verpackung dient die klare Kato-Kunststoffverpackung. Es gibt leider nur eine japanische Zusammenfassung zum Vorbild und Modell, welche Auskunft über die erhältlichen Ersatz- und Zurüstteile gibt.

Fazit:
Der Preis bewegt sich für die Lok bei ca. 60 Euro und man bekommt eine solide und arbeitsfähige Lokomotive für den Hokutosei / Elm.
Dateianhänge
DSC00116-1.jpg
DSC00115-1.jpg
DSC00118-1.jpg
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WU ... JQfjRnegBQ
TrainSetter-Channel https://www.youtube.com/channel/UCkYn2n ... 9YASw?view
Antworten