Normung IG-Nippon-Module

Antworten
Benutzeravatar
Leuchtturm
Beiträge: 626
Registriert: Mi Jun 20, 2007 8:22 pm
Lieblingszug/-lok: Suzuran
Wohnort: Tauberbischofsheim

Normung IG-Nippon-Module

Beitrag von Leuchtturm »

Um diese lästige Suche der Modul-Kerndaten zu ersparen, lege ich diese etwas modifiziert noch einmal seperat ab:

Modulkasten (Gerade):

Schnittstelle: N90 ohne Damm, mindestens 12mm stark aus Pappelsperrholz, Bezug bei Harald Brosch oder Selbstbau.

Abmaße: 300x400mm, 600x400mm, 900x400mm, 1200x400mm (Breite von 400mm darf bis 1000mm im Segmentbau überschritten werden!)

Aufbau: Seitenbrett 90mm und min. 12mm stark, Deckplatte min. 10mm stark

Gleislage: 40mm von der Schnittstelle/Modulende entfernt, danach z.B. bei 1200mm = 4x Tomix 280mm Gleis (doppelgleisig)

Höhe Moduloberkante / Boden: MOK = 1000mm

Modulkasten 90°(Kurve):

Schnittstelle: N90 ohne Damm, mindestens 12mm stark aus Pappelsperrholz, Bezug bei Harald Brosch oder Selbstbau.

Abmaße: 2x Außenseiten 613 x 90mm, 2x Schnittstellen 400 x 100mm, Innenwinkel schräg 300 x 90mm

Aufbau: Seitenbrett 90mm und min. 12mm stark, Deckplatte min. 10mm stark

Gleislage: 40mm von der Schnittstelle/Modulende entfernt, Außenkurve 2x Tomix C391-45, Innenkurve 2x Tomix C354-45, + 1mm Kurvenüberhöhung auf der Aussenseite!

Höhe Moduloberkante / Boden: MOK = 1000mm


Allgemeine Informationen:

Modulbeine: MOK einhalten! Ausführung der Beine nach eigenem ermessen! Vorschlag: Kantholz 27x27 mit Schlossschrauben oder 25x25mm Aluprofil. Quersteife oder Kreuzverband einplanen für besseren Stand! Bei Eckmodulen ist an der Aussenseite min. ein Bein einzuplanen! Modulbeinhalter von RBS-Modulbau sind nur bei großen Segmenten sinnvoll!

Gleisverbindung zwischen den Modulen: Tomix 1522 -V70(F), 2 Stück je Modul Pflicht!

Gleisbefestigung: Am Anfang und Ende mit Schrauben (Piko oder Märklin-Gleisschrauben), dazwischen ist Weißleim ausreichend.

Gleisschotter: Fabrikat Koemo Spur N Typ W10 bei Neubaustrecken, Fabrikat Koemo Spur N Typ R20 bei Altbaustrecken, min 5mm neben dem Gleis Anschottern, zwischen den Gleisen durchweg Schottern! Auch gerne mit Unkraut versehen!

Rahmenfarbe der Module: tiefschwarz RAL 9005

Grundplatte: Braun bei Feldern, (Farbtöne dürfen variabel sein!) Grün bei Rasenflächen!

Oberleitung: Oberleitungsmasten Tomix 3004 (vorzugsweise auf Streckenmodulen), in Bahnhöfen und Betriebshöfen nach eigenen Vorstellungen! Isolatoren sind bitte Weiß anzumalen!
Abstände: Regelabstand 280mm, Abstand zur Stirnseite je nach Modullänge anpassen! (z.B bei 1200mm = 180 - 280 - 280 - 280 - 180)
Kurvenbereich: Abstände sind enger zu wählen!

Gestaltung Modulende: Wenn am Modulende Grasflächen sein sollen, ist das Fabrikat NOCH Sommerwiesen-Gras (20g Beutel Nr. 08310, 100g Beutel Nr. 50190) zu verwenden.

Stromeinspeisung: Stirnseitig mittels Lüsterklemmen z.B. Conrad Art.Nr. 610836, zwölfpolig

Kabelschema:
IG Nippon Modul – Elektrische Verbindung zwischen Modulen.JPG
Falls noch Sachen vergessen wurden, bitte ich um Benachrichtigung. Ich bitte auch hier keine Diskussionen einzubauen, da hier die Übersicht vorrangig sein soll!

Gruß Ulli
Wer Großes will, muss zuerst das Kleine tun

Mein Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCwJ9WU ... JQfjRnegBQ
TrainSetter-Channel https://www.youtube.com/channel/UCkYn2n ... 9YASw?view
Antworten